Ich bin kein Berliner. Ein Reiseführer für faule Touristen

Ich bin kein Berliner Ein Reisef hrer f r faule Touristen Es gibt derzeit wohl kaum einen bekannteren Berliner als Wladimir Kaminer Und keinen der geeigneter w re die Stadt einem Touristen in all ihren Facetten vorzustellen Von einer kurzen Einf hrung in d

  • Title: Ich bin kein Berliner. Ein Reiseführer für faule Touristen
  • Author: Wladimir Kaminer Vitali Konstantinov
  • ISBN: 9783442542406
  • Page: 368
  • Format: Paperback
  • Es gibt derzeit wohl kaum einen bekannteren Berliner als Wladimir Kaminer Und keinen, der geeigneter w re, die Stadt einem Touristen in all ihren Facetten vorzustellen Von einer kurzen Einf hrung in die Berliner Historie ber Geschichten zu Sehensw rdigkeiten am Wegesrand oder das Verhalten japanischer Touristen bringt Wladimir Kaminer auf gewohnt witzig charmante Art deEs gibt derzeit wohl kaum einen bekannteren Berliner als Wladimir Kaminer Und keinen, der geeigneter w re, die Stadt einem Touristen in all ihren Facetten vorzustellen Von einer kurzen Einf hrung in die Berliner Historie ber Geschichten zu Sehensw rdigkeiten am Wegesrand oder das Verhalten japanischer Touristen bringt Wladimir Kaminer auf gewohnt witzig charmante Art dem Leser seine neue Heimat n her Dabei d rfen nat rlich auch praktische Hinweise nicht fehlen Dazu geh ren kleine Spazierrouten, dank derer man auf den Spuren von Wladimir Kaminer durch die Stadt schlendern kann, sowie Adressen origineller Restaurants, Gesch fte und anderer im Buch vorgestellten Attraktionen.

    One thought on “Ich bin kein Berliner. Ein Reiseführer für faule Touristen”

    1. I love to read about Berlin and specially about my beloved neighborhood Prenzlauer Berg❤️. The book contains funny short stories about the life of germans and non germans. I totally recommend. Ich liebe es über Berlin zu lessen und vor allem über mein Liebling Kiez Prenzlauer Berg ❤️. Das Buch besteht aus eine Sammlungen von kurzen Geschichten über Deutschen und nicht Deutschen. Ich kann das Buch herzlich weiterempfehlen.

    2. La celia sopra BerlinoUna Berlino da guardare ironicamente dall'alto, questa, per poi stabilizzare, di buon grado, rapporti illuminanti e duraturi con un/a viandante qualsiasi * , giù a terra. Fosse pure un giapponese che si è portato la birra da casa. Anzi.* mediamente ispirante

    3. My first actual book in German. From that point of view I can say that it is relatively digestible even if your language skills are not perfect. The stories are fun, quite short and independent on each other. The latter I consider important, because even if you get lost, it is still possible to continue with the following story. Among others, I would recommend this book especially to beginner-intermediate level german students who want try to read some real world german.

    4. Ich wohne schon soo lange im Exil, dass ich von mir ebenfalls behaupten würde "Ich bin kein Berliner". Das dachte ich zumindest, bis ich dieses Buch gelesen habe. Bei den ganzen kleinen Spitzen, die Kaminer in diesem Buch gegen die West-Berliner abgelassen hat, habe ich gemerkt, dass ich wohl doch noch nicht über Berlin hinweg bin. Ich habe nämlich innerlich fast jedes Mal gezuckt und mich geärgert. ;)Unter anderem deshalb gibt es auch nur zwei Sterne von mir, auch wenn Kaminer es sicherlich [...]

    5. I got this book for my birthday - because a born Berlinian in exile people thought it funny - and it is. In short observational texts (with added special tips at the end of each) Kaminer examines myths, events, special things in Berlin. It's an enjoyable read and in the beginning a real chance for a Berlinian to recognise himself. And that's really funny.Towards the end, Kaminer tends to explain everything by stories about his Russian background and how he came to Berlin. While still quite inter [...]

    6. ich fand das im grunde todlangweilig. und hätt nach der lektüre ganz bestimmt keine lust nach berlin zu fahren. glücklicherweise, weiß ichs besser und um die wirklich spannenden und tollen seiten berlins. wahrscheinlich nervt mich ganz einfach dieser aufgesetzte pseudowitz. nix für mich, das büchl.

    7. Отвсякъде изпипан хумористично-сатиричен туристически гид. Стилът на Каминер говори за една много фина творческа изтънченост,а смисловата краткост,с която авторът борави толкова умело, внася ведрина и яснота в съвременното читателско съзнание. С тези свои писателски кач [...]

    8. After Schönhauser Allee the next best read somehow I didn't find it as entertaining. On the other hand it is quite informative in its own way. I got to know Berlin like I never thought I would. Now I can't wait to visit that city again. My recommendation: read this book along with a Berlin map, and mark down all the points of interest. Then go ahead and hit the city like never before!

    9. Kurze Einträge zu verschiedensten Themen rund um Berlin, sei es Mode, Parks oder Kindererziehung. Als Reiseführer meines Erachtens nicht wirklich geeignet, auch der Humorgrad war eher niedrig. Nett geschrieben ja, kurzweilig ebenfalls, aber sicher keine Pflichtlektüre für Berliner oder Berlin-Besucher.

    10. Tätä kirjaa suositeltiin minulle todella hauskana. Ei siinä, onhan tässä nokkelaa sanailua, mutta tarvinnee olla joko neuvostoajan kokenut tai todellinen Berliinifani, että tätä lystikkäänä pitäisi.Kirja koostuu lyhyistä kolumnimaisista pätkistä, jotka käsittelevät Berliiniin liittyviä sattumuksia. Kai tästä Berliinissä useasti käyneet tai siellä asuvat pitävät.

    11. Kaminer, who's worth googling, plans to run for mayor of Berlin in 2011. Judging from his platform, which he outlines in the final vignette from this book, the whole thing's a joke. This collection, though not without its charms, is indulgently casual and lazily cynical.

    12. After living in Berlin, this book was a great read as a guidebook to the city. If you read German and want a very different side of Berlin, then you should read this! The author writes in a very witty, accessible style and if you've lived in Berlin, you'll understand a lot of the jokes he makes.

    13. Gelesen vom Autor mit seinem wunderbaren russischen Akzent. Gespikt von schwarzem Humor, Lokalkolorit und (bestätigten) Vorurteilen gegenüber Deutschen, Amerikanern Ich habe Tränen gelacht, weil ich so einiges aus meinem letzten Berlinaufenthalt wiedererkannt habe.

    14. Naja, das Buch muss man nicht gelesen haben. Der Autor langweilt einen mit den Banalitäten seiner Betrachtungen und hält sich allein wahrscheinlich für lustig. Es zu lesen ist Zeitverschwendung, wenn man nicht gerade Lust auf geistlose Unterhaltung hat.

    15. Short, comic vignettes about Berlin. A pleasant read. Nothing deep. Not too difficult for language-learners. Like me.

    16. Dieses Buch hat mir gefallen. Ich fand es lustig und ich kann es den Menschen empfehlen, die gerade Deutsch lernen. Es ist einfach zu lesen und zu verstehen.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *