Broken Jug

Broken Jug Die Urauff hrung von Heinrich von Kleists Lustspiel Der zerbrochne Krug die unter der Leitung von Johann Wolfgang Goethe am Hoftheater in Weimar stattfand wurde zu einem Misserfolg erst von

  • Title: Broken Jug
  • Author: Heinrich von Kleist
  • ISBN: 9780804424776
  • Page: 363
  • Format: Hardcover
  • Die Urauff hrung von Heinrich von Kleists Lustspiel Der zerbrochne Krug, die unter der Leitung von Johann Wolfgang Goethe 1808 am Hoftheater in Weimar stattfand, wurde zu einem Misserfolg erst von 1820 an eroberte das St ck die B hnen Der zerbrochne Krug ist das Lustspiel vom Dorfrichter Adam, der gezwungen wird, ber seine eigenen Verfehlungen zu Gericht zu sitzen DasDie Urauff hrung von Heinrich von Kleists Lustspiel Der zerbrochne Krug, die unter der Leitung von Johann Wolfgang Goethe 1808 am Hoftheater in Weimar stattfand, wurde zu einem Misserfolg erst von 1820 an eroberte das St ck die B hnen Der zerbrochne Krug ist das Lustspiel vom Dorfrichter Adam, der gezwungen wird, ber seine eigenen Verfehlungen zu Gericht zu sitzen Das St ck lebt von seinen raschen Dialogen und prallen Charakteren, allen voran dem Dorfrichter selbst Nur Kleists Humor, sein Sprachwitz und der vers hnliche Schluss des St cks verhindern, dass aus dem Kom dienstoff eine Trag die wird, denn letztlich handelt das St ck von Vertrauen und Vertrauensmissbrauch Der Krug ist ein Meisterwerk des Lustspiels und geh rt zu den meistgespielten St cken auf deutschsprachigen B hnen.

    One thought on “Broken Jug”

    1. Ich weiß nicht vor wie vielen Jahren ich das gelesen habe, auf jeden Fall in der Schulzeit, also vermutlich erste Hälfte der 90er. Solche "Reviews" kommen immer zustande, wenn mir GR Bücher empfiehlt, die ich längst gelesen habe.Also ich fand damals den Zerbrochenen Krug mäßig unterhaltsam, ich erinnere mich auch an eine TV-Aufzeichnung einer Inszenierung mit Günter Strack, die es kaum besser machte.Vor wenigen Jahren machte mich dann ein Kollege auf eine Peter Stein-Inszenierung am Berli [...]

    2. Interessantes aber kurzes Stück. Man bemerkt (finde ich) am stärksten zu Beginn, dass der Zugang zur Kommunikation von Kleist ein ganz anderer ist, als man ihn von Stücken kennt. Charaktere verstehen sich oftmals überhaupt nicht, akkustisch aber auch inhaltlich und zu Beginn wirkt das Stück wie ein einziges Durcheinander. Dennoch sehr humorvoll und mit interessantem Inhalt.

    3. A play, occasionally hilarious, and occasionally repetitive, centers around a judge and a trial in which he plays a very partial part. The judge tries to hide the fact that he is the guilty one, which is causing some funny moments. I write it because it is revealed early on. Furthermore, on the day of the trial, an auditor is present, which makes everything even more tense and funny. I think the story is interesting and symbolic. In a way, the broken jar symbolizes sexual assault, a heavy subjec [...]

    4. The Broken Jug by Heinrich von KleistIt was funI have been through a series of comedies, some of which have disappointed.The Broken Jug was good entertainment.The premise is rather ludicrous.And it is somewhat apparent in the title.Although the broken jug is a symbol for something more meaningful that is lost, if not broken- Eve’s virginity.She is a simple girl pursued by a villainous judge, called Adam…what else.Even if the stories we hear in our news are different from this escapade, where [...]

    5. Ich habe es vor ca. 2 Jahren für die Schule lesen müssen und fand es ehrlich gesagt mäßig unterhaltsam. Ich persönlich finde es ohnehin immer albern klassische Stücke ERST zu lesen und DANN anzuschauen, aber darauf hatte ich in der Schule leider keinen Einfluss. Als wir es dann endlich anschauten, war das leider irgendsoeine "künstlerisch experimentelle" Aufführung, bei der sich irgendwer für extrem kreativ gehalten hat, aber leider das ganze Stück verhauen hat (meiner Meinung nach).Na [...]

    6. Im Endeffekt recht unterhaltsam und kurzweilig. Schnell zu lesen, da die Handlung innerhalb weniger Stunden verläuft.Obwohl ich Kleist ja überhaupt nicht mag, ist dies auf jeden Fall mein liebstes Werk von ihm und ich kann sein komisches Talent auf keinen Fall leugnen. Ich musste an einigen Stellen echt schmunzeln.Zwar konnte ich keine Sympathie für irgendwelche Charaktere aufbringen, aber Adam war ein sehr lustiger Charakter und ich habe allen das glückliche Ende gegönnt.Natürlich ist Kle [...]

    7. The judge who has to judge himself: but not the tragic Oedipus. Instead a comedy where the judge knows full well who the culprit is. He gets more and more entangled in his own lies, and the worst thing is that the government inspector is there to watch the whole thing unravel.

    8. This early Kleist play depicts a trial in a small Dutch town. It's a farce that, true to the genre, rides the line between hilarity and terrifying chaos. In its sendup of national bureaucracy, Broken Jug anticipates Gogol's Inspector General. However, Kleist's comedic confusion is less coherent than Gogol, and more psychotic with a spiraling intensity that's often more unsettling than funny. The play depicts an absurd rural trial over who broke a jug. Accusations and red herrings abound and the [...]

    9. Works beautifully on stage. Detailed with funky characters. The plot dragged a little bit in the middle, but other than that it was delightful. The end especially made me laugh out loud. The humor was subtle, though. Nothing fancy, but in my current mood I enjoyed it a lot.My favorite line was: "Brigitte: Wer sah den Teufel je in solcher Tracht?Adam: Wir wissen hierzuland nur unvollkommen,Was in der Hölle Mod ist!" (p. 88)

    10. This is one of the most famous plays in the German language, but I'd never read or seen it, even though I've read the same author's short stories and liked them a lot - so I thought it was time to check this one out.At first I was taken aback by a series of barely comprehensible quick exchanges in the opening scenes, much like the probably-witty-but-incomprehensible exchanges so typical for Shakespeare's comedies - but while you might make allowances for a 17th century play, expectations of a 19 [...]

    11. SprecherBearbeitung: Eduard ReinacherGerichtsrat Walter Rudolf RiethDorfrichter Adam Ernst-Walter MitulskiSchreiber Licht Heinz StoewerFrau Marthe Rull Lotte KleinschmidtEve, ihre Tochter Solveig ThomasVeit Tümpel Ernst AltmannRuprecht, sein Sohn Klaus-Jürgen WussowFrau Brigitte Sophie CossaeusBedienter Hans Kautz1. Magd Angelika Aurel2. Magd Käte JänickeRegie: Ulrich Lauterbach (hr 1951)Wieder einmal ein wunderbares minimallistisches Schmankerl aus den 50er Jahren, welches es nicht auf CD [...]

    12. 1811 - Lustspiel.Kleist als Romantiker, jedoch mit naturalistischen und modernen Zügen.- Gerichtsrat Walter zieht im Land umher, um zu überprüfen, ob in den Dörfern eine funktionierende Justizkraft vorhanden ist.- er trifft auf Dorfrichter Adam, den er sofort auf Herz und Nieren prüfen will, und so nimmt Walter an einer Gerichtssitzung des Dorfes teil, in der es darum geht, den Schuldigen zu finden, der Frau Rulls Krug des Nachts zertrümmerte.- Adam selbst ist der Täter und versucht mit a [...]

    13. A play about a corrupt judge in a Dutch town that despite its small town atmosphere feels like a statement about an entire society, be it in the Netherlands or anywhere else. I can imagine this being a favorite of Kafka's due to the legal themes, he being a big Kleist fan. Though the flowery language isn't much to my taste it doesn't distract from the fact that this is a good play. Would love to see this performed.

    14. I don't want to say I don't like Kleist. That wouldn't be true. (not entirely). I really do love the way he writes prose. Right now I'm reading "Die Marquise von O" - and I must say it's fabulous! -, Kleist is quite a narrator. But when it comes to Drama he just. Why so complicated??? The end's nice, though.

    15. Die Geschichte sich selbst war nicht schlecht. Ich denke, dass ich mein Deutsch ein bißchen mehr verbessern muss, bevor ich alle des Humors verstehen kann. Ich werde zu diesem Werk später zurück kommen.

    16. La verdad no sé qué calificación ponerle a esta obra, es tan chiquitita y tan rara, bueno no tanto pero que estén hablando de una herida en la cabeza y de repente el tema cambie a una gata pariendo en una peluca es interesante cuando menos. xD

    17. Den Anfang fand ich noch sprachlich und inhaltlich ansprechend, der mittlere Teil erschien mir (zugegebenermaßen in meinem recht schnellen, erstem Lesen) vollkommen chaotisch und langweilig. Das Ende fand ich ganz gut.

    18. We read it in school. I didn't think it would be as good as it was. One of the better school books! It was quite interesting and funny.

    19. Beetje absurde vertelling over iemand die zichzelf moet berechten. Ik werd er niet echt door gegrepen. Misschien leuk als je Duits aan het leren bent, maar verder niet echt.

    20. Ab einem gewissen Punkt natürlich vorhersehbar ;)Aber wirklich unterhaltsam! Man muss sich aber an die Sprache erst mal gewöhnen und ins "Bühnenstück"-Denken und -Vorstellen hineinkommen.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *