One thought on “Jage zwei Tiger”

  1. Helene Hegemann hat wirklich genug auf den Deckel bekommen, häufig auch aus Gründen, die absolut nichts mit ihrer Arbeit zu tun haben (es sollte ja wohl völlig egal sein, wer ihr Vater ist, wie sie sich kleidet oder ihr Haar trägt). Deshalb war ich mehr als gewillt, dieses Buch gut zu finden, zumal Ijoma Mangold, einer der Kritiker meines Vertrauens, einiges an diesem Roman gelobt hat. Vielleicht ist mein (extrem subjektives) Urteil auch ungerecht, aber ich hatte zwei Probleme mit diesem Buc [...]

  2. Zwei Tiger soll man jagen, anstatt zwei Hasen, damit man glanzvoll scheitert. Nun, gescheitert ist Helene Hegemann an ihrem zweiten Buch, aber auch glanzvoll? Ich gehe nicht zu sehr auf die Handlung ein, denn die Produktbeschreibung deckt diese nahezu komplett ab.Schon der Einstieg ist zum Zuklappen. Der erste Satz ist nicht nur ein ewig langer Bandwurm, er führt auch eine Ich-Erzählerin ein. Eine, die Kais Mutter (um den es hauptsächlich in diesem Buch gehen soll) kennt und vor einer Woche g [...]

  3. Am Ende geht mir das intelektuelle Geschwafel doch zu sehr auf die Nerven. Zwei drei gute Sätze reichen nicht.

  4. Ziemlich anstrengend, oftmals ärgerlich und was eigentlich der Punkt war, weiß ich auch nicht - aber unglaublich lustig. Große Unterhaltungsliteratur!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *